06471 922 355 holger@scheve.eu

Risikolebensversicherung - Frau trauert

Die Risikolebensversicherung ist eine reine Vorsorge für den Todesfall (Risikoversicherung). Vor allem für Familien mit Kindern mit nur einem Hauptverdiener ist diese Absicherung nahezu eine Muss-Versicherung. Die Risikolebensversicherung kann auch zur Absicherung von Krediten (z. B. bei einer Hausfinanzierung) eingesetzt werden.

Auch wenn man den Gedanken gerne verdrängt, sollte geklärt werden, was im Falle des Todes eines Partners für den Hinterbliebenen an monatlicher „Rente“ zur Verfügung stehen muss. Dies ergibt sich aus der Auszahlung der Versicherungssumme, wenn diese entsprechend angelegt wird. Dabei sind mögliche andere Versorgungen (z.B. Witwenrente) zu berücksichtigen. Auch über die Frage, wie lange die monatlichen Auszahlungen reichen sollen, muss nachgedacht werden. Zum Beispiel solange, bis die Kinder voraussichtlich mit Ausbildung und Studium fertig sein werden.

Bezieht man nun noch laufende Sparvorgänge mit ein und berücksichtigt, dass die notwendige Versicherungssumme, aus der die Rentenzahlung generiert wird, mit jedem Jahr sinkt, werden als Ergebnis oft entweder mehrere Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten oder ein Vertrag mit fallender Versicherungssumme stehen.

Risikolebensversicherung auf zwei Leben nicht unbedingt empfehlenswert

Spielen zu versorgende Kinder eine Rolle, sollte man nicht die oft empfohlene Risikolebensversicherung auf zwei Leben wählen, da in dem Falle, dass beiden Eltern etwas passierte, die Versicherungssumme nur einmal zur Verfügung stünde. Haben beide Eltern jeweils einen eigenen Vertrag, kommt die Summe an die Kinder zweimal zur Auszahlung. Und der Preisunterschied ist sehr gering. Auch besteht dann die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Versicherer zu wählen.

Das kann z.B. dann sinnvoll sein, wenn ein Partner Raucher ist. Je nach Versicherer variieren die Prämien sehr stark – so kann man für jeden Partner den optimalen Tarif auswählen. Bei Vertragsschluss ist außerdem auf die erbschaftssteueroptimale Ausgestaltung zu achten.

Risikolebensversicherung für Geschäftspartner

Auch im gewerblichen Bereich kann eine Risikolebensversicherung durchaus sinnvoll sein. Denn in vielen Fällen liegen der Wert und der Erfolg eines Unternehmens auf speziellen Know-how und der Persönlichkeit des Unternehmers selbst begründet. Im Ernstfall haben vor allem kleinere Firmen das Problem, einen entsprechenden Ersatz zu finden. Da ist es wenigstens für den finanziellen Spielraum hilfreich, eine spezielle Risikolebensversicherung für Unternehmer zu haben.

Der unabhängige Finanzberater analysiert die individuelle Situation

und arbeitet unter Berücksichtigung aller notwendigen Parameter den Bedarf heraus. So kann der Mandant davon ausgehen, einen für seine Lebenssituation passenden Schutz zu erhalten.

zur Artikelübersicht